Notre Dame - Fashionvictress

Paris: The Top Of Notre-Dame

Seitdem ich als Kind den Disney-Film „Der Glöckner von Notre-Dame“ gesehen hatte, wollte ich einmal die zahlreichen Treppenstufen erklimmen und zusammen mit den Chimären über ganz Paris blicken. Heute war es dann endlich soweit: Nachdem wir heute morgen eine Stunde in der Kälte in der Schlange standen, durften wir uns beim Treppensteigen wieder aufwärmen und anschließend einen grandiosen Blick zuerst von der Galerie des Chimères genießen, von wo aus man auch die große, bzw. sogar die größte Glocke der Kirche bestaunen kann: Die Grand Bourdon Emmanuel. Die ist auch die einzige Glocke, die seit ihrem Guss im Jahre 1685 noch übrig ist (die anderen sind der Revolution zum Opfer gefallen). Außerdem kann man dort nach oben in das alte Holzgebälk sehen. Der Ausblick vom Südturm über die Seine und die ganze Stadt ist zwar atemberaubend, aber mir persönlich hat die Chimärengalerie besser gefallen. Dort kam ich aus dem Staunen kaum noch heraus: Auf der einen Seite die witzigen Chimären, die mit einem auf die Stadt hinabblicken, und dreht man sich einmal um 180° herum, erstreckt sich vor einem das gesamte Kirchenschiff und unzählige Details, die man von unten nicht einmal erahnen kann. Übrigens ist der Eintritt, wie so vieles in Paris, für unter 26-Jährige wieder umsonst, alle anderen müssen (momentan) einen stolzen Preis von 8,50€ berappen.













Wie man dorthin kommt:
4e Arrondissement, Île de la cité, Metro Cité, Velib‘ Stationen direkt am Notre Dame, aber meist sehr voll – auf die rund um das Hôtel de Ville kann man gut ausweichen

Posted in Frankreich and tagged .