bozen_gasthof_kohlern_löwengrube

Gourmet-Erlebnisse in Bozen: Löwengrube und Gasthof Kohlern

Südtirol ist für seine gute Küche bekannt. Natürlich wollte ich mich davon aber auch selbst überzeugen. Also entschied ich mich für zwei sehr unterschiedliche Restaurants: An meinem ersten Abend kehrte ich im Restaurant „Löwengrube“ ein, während ich an meinem zweiten Tag in Bozen den Gasthof Kohlern auswählte.

In der „Löwengrube“ war ich auf der Suche nach dem Besonderen – mein Menü beinhaltete einen Artischockensalat, einen Sommerteller mit verschiedenen Gerichten wie Büffelmozzarella, Melone und Oktopussalat. Eine Schokoladensemisphäre rundete mein Menü ab. Besonders begeistert war ich vom Gewürztraminer – den sollte man unbedingt kosten. Der Weinkeller der Löwengrube ist übrigens auch einen Blick wert. Ich hatte Glück und konnte mich vom Somelier ein wenig herumführen lassen. Phil entschied sich für Garnelen zur Vorspeise und Rind als Hauptgericht.

20130923-110206.jpg
20130923-110214.jpg
bozen_gasthof_kohlern_löwengrube
20130923-110248.jpg
20130923-110255.jpg
20130923-110303.jpg

Bei meinem zweiten Restaurantbesuch in Bozen fand ich mich im Gasthof Kohlern ein, der mit der Kohlererbahn (eine der drei Seilbahnen der Stadt) bequem zu erreichen ist. Selbstverständlich existiert auch ein Wanderweg hinauf, aber ich entschied mich für die Gondel. Im Gasthof Kohlern fiel meine Wahl deutlich traditioneller aus als in der Löwengrube: Zur Vorspeise gönnte ich mir eine Käseplatte, gefolgt von einem Herrengröstl (sehr zu empfehlen aber auch eher eine „Herren“-Portion 😉 ) und einem Pallatschinken mit Vanilleeis. Mein Tip: Nach einem leckeren Mittagessen auf der Terrasse mit Blick über idyllische Berge und Wiesen kann man ein umfangreiches Wellnessangebot im Gasthof buchen. Eine entspannende Massage mit anschließendem Relaxen in Dampfbad und Sauna mit Blick über Wiesen und Blumen ist einfach traumhaft.

20130923-111347.jpg
20130923-111324.jpg
20130923-111338.jpg

Posted in Kulinarik.