dubai_burj-khalifa_sightseeing_VAE_UAE

What to see in…: Dubai

Letzten Dezember war ich für ein paar Tage in Abu Dhabi. Da Dubai aber nicht wirklich weit weg ist, mussten wir einfach in den Mietwagen hüpfen und in’s Nachbaremirat düsen. Von Abu Dhabi nach Dubai fährt man nur knapp 1,5 Stunden – es sei denn man steht im Verkehr. Ca. 130km muss man die Sheikh Zayed Road entlang fahren – eine Strecke die meiner Meinung nach wirklich „mal eben so“ geht.

Die Fahrt ist sehr beeindruckend. Als Pendler von München nach Augsburg wünsche ich mir auch so eine Fahrbahn mit 7 Spuren. Hierzulande würde das für das Verkehrsaufkommen wahrscheinlich locker ausreichen. Tatsächlich standen wir aber vor kurzem nochmal in Dubai (unser Heimflug von den Seychellen hatte in Dubai einen Stopover von 11 Stunden) auf einer der Brücken über die Sheikh Zayed Road und dort stand man wirklich im Stau. Wahnsinn.

Der langen Rede kurzer Sinn: In Dubai hatten wir nur einen Tag Zeit und bereits einen Fixtermin im Voraus gebucht: Zur Zeit des Sonnenuntergangs, gegen 17:00 Uhr, hatten wir bereits Tickets für den Burj Khalifa vorher online gekauft. Da es ein Geburtstagsgeschenk von Phil an mich war, hat er sogar Fast Lane Tickets springen lassen – hach, war das cool, einfach an den gefühlt dreitausendfünfhundertsiebenundsechzig Menschen in der Warteschlange vorbei zu laufen. Also, heißer Tipp: Man gönnt sich den Ausflug auf den Burj Khalifa wahrscheinlich nur einmal, da kann man auch die teureren Tickets nehmen und spart sich so a) das Anstehen am Ticketschalter (das gilt aber wohl für alle online vorher gekauften Tickets), b) das Anstehen am Eingang, c) das Anstehen am Aufzug und d) das Anstehen, wenn man wieder hinunter fahren möchte.

Das höchste Gebäude der Welt: Der Burj Khalifa

VAE_UAE_Dubai_Jumeirah_Beach_Burj_Khalifa_Burj_al_Arab_05

Da wären wir also auch schon bei meinem „Wenig Zeit aber viel Sehen“-Sightseeingtipp Nummer 1: Das aktuell noch höchste Gebäude der Welt, der Burj Khalifa. Zum Sonnenaufgang oder -untergang sind meiner Meinung nach die besten Uhrzeiten. Oben kann man sich so viel Zeit lassen wie man möchte.

Jumeirah Beach & Burj al Arab

VAE_UAE_Dubai_Jumeirah_Beach_Burj_Khalifa_Burj_al_Arab_02

Auch wenn wir nur ein paar Stunden in Dubai verbrachten, ein Stündchen am Strand entspannen klang einfach zu verlockend, als darauf zu verzichten. Der Jumeirah Beach rechts vom Burj al Arab oder auch etwas weiter entfernt links davon sind super schön und waren auch nicht überfüllt.

VAE_UAE_Dubai_Jumeirah_Beach_Burj_Khalifa_Burj_al_Arab_01

Der Burj al Arab gehört für mich irgendwie zu Dubai – das Hotel steht direkt am Jumeirah Beach, also erübrigt sich ein weiterer Sightseeing Stop quasi.

Mit dem Abra zum Gold-Souk

VAE_UAE_Dubai_Jumeirah_Beach_Burj_Khalifa_Burj_al_Arab_03

Eine Runde Abra fahren (Kosten: 1 Dirham, das sind die Münzen mit der Wunderlampe auf der Rückseite, umgerechnet aktuell ca. 25 Cent) musste einfach sein. Die Abras fahren quasi minütlich über den Dubai Creek von Bur Dubai nach Deira, wo einige Marktstände an der Straße zu finden sind. Auch der bekannte Gold Souk ist dort zu finden, mittlerweile ist das ganze aber eher zu einem Touristenort verkommen. Einmal durch schlendern lohnt trotzdem.

VAE_UAE_Dubai_Jumeirah_Beach_Burj_Khalifa_Burj_al_Arab_04

Posted in VAE, What to see in... and tagged .

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *