Schladming_Hotel_Schwaigerhof_Essen_Dinner_Food_02

Hotel Schwaigerhof in Schladming – Mein Menü am ersten Abend

Ich glaube manchmal, dass ich meinen Mitmenschen beim Abendessen schon ein wenig auf die Nerven gehe. Natürlich darf nichts angerührt werden, ehe ich nicht meine Food-Fotos geknipst habe. Mittlerweile bin ich darin aber glücklicherweise relativ geübt, sodass sich die Prozedur nicht minutenlang hinzieht, sondern nur eines kurzen Klicks auf den Auslöser bedarf. Leider hatte ich diesmal meine Spiegelreflex nicht beim Essen dabei, sodass die Fotos mit dem Handy geknipst werden mussten. Zum Wohlgefallen meines Tischgegenübers versteht sich, denn das geht deutlich schneller 😉

Diesmal war ich zu Gast im Hotel Schwaigerhof in Schladming, welches uns an unserem Abend sogleich mit einem „Steirischen Abend“ begrüßte. Nach einem leckeren Kürbiskernaufstrich und Salaten vom Buffet wurden wir schon mit dem ersten Gang beglückt: Matjesfilet mit hausgemachten Kartoffelchips. Nach einer wärmenden Suppe hatte ich die Wahl zwischen vier Hauptgängen: Einem Berglammrücken, Kalbsrahmgeschnetzeltem oder einer Forelle „Müllerin Art“. Die vierte Option war ein vegetarischer Gang, welcher meine zweite Wahl gewesen wäre: Gebackene Karfiolröschen (wer den österreichischen Begriff nicht kennt: Es handelt sich dabei um Blumenkohl). Wir ihr auf den Fotos sehen könnt, entschied ich mich für die erste Wahl. Anschließend wurde noch ein Heidelbeer-Nachtisch serviert und schlussendlich durfte man sich noch am abwechslungsreichen Käsebuffet austoben.

Schladming_Hotel_Schwaigerhof_Essen_Dinner_Food_01

Matjesfilet „Hausfrauenart“ mit knusprigen Kartoffelchips

Schladming_Hotel_Schwaigerhof_Essen_Dinner_Food_03

Rinderkraftsuppe mit gebackenem Leberknödel

Schladming_Hotel_Schwaigerhof_Essen_Dinner_Food_04

Rosa Berglammrücken im Rosmarinsaftl, dazu Trüffelpolenta und Bohnen-Paprikagemüse

Schladming_Hotel_Schwaigerhof_Essen_Dinner_Food_05

Dreierlei von Der Heidelbeere – Heidelbeertascherl, Shake und Sorbet

Schladming_Hotel_Schwaigerhof_Essen_Dinner_Food_06

Geschmacklich und optisch kann ich wirklich nichts negatives an den einzelnen Gängen festmachen – ich war rundum zufrieden. Vor allem das Käsebuffet sollte man ausprobieren – verschiedene Chutney- und Senfsorten werden dazu ebenfalls angeboten.

Gerne hätte ich auch noch das Menü vom zweiten Tag präsentiert, welches sich mindestens genauso gut anhörte. Da für uns aber eine Schlittenfahrt bei Nacht anstand, entschieden wir uns dafür, unterwegs zu essen. So mussten wir zwar auf die gute Hotelküche verzichten, kehrten aber dafür in der gemütlichen und authentischen „Kleinen Hochwurzenalm“ ein. Das deftige Menü bestehend aus Spareribs, Kartoffeln und Krautsalat war genau das Richtige für die anschließende klirrendkalte und aufregende Abfahrt mit dem Holzschlitten (aufregend, da meine letzte Schlittenfahrt ca. 15 Jahre her war).

Fotos vom tollen Frühstücksbuffet habe ich übrigens auch geknipst – Phil hat diese sogar bereits auf killerwal.com verbloggt. Bei Interesse geht’s einmal hier entlang.

Posted in Kulinarik and tagged .

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *